N#MMER Nr. 2 – Jetzt reden wir

Im Blog ist es seit einiger Zeit recht still. Das hat natürlich seine Gründe und liegt nicht daran, dass ich keine Themen hätte. Die Zahl der Artikel die ich mir verkneifen musste, weil mir einfach Zeit und/oder Energie fehlte, ist zweistellig.

Einerseits liegt das natürlich an der Doppelbelastung Arbeit/Studium und unerfreulichen Begegnungen mit kräftezehrenden Personen, aber auch an einem Artikel, an dem ich – mit Unterbrechungen – deutlich über drei Monate gearbeitet habe {{1}}.

Ja, es geht natürlich um MMS.

Es war nicht einfach und mental sehr zehrend, sich noch tiefer in diesem Sumpf zu begeben und die belege über medizinische Misshandlung autistischer Kinder zu lesen. Es war nicht leicht, sich in die Gedankenwelt der Menschen zu begeben, die ich teils für fanatisch halte, teils für wissentlich betrügerisch und teils beides.

Aber schlussendlich wurde der Artikel doch noch fertig {{2}} und er befindet sich, mit dem Rest der Ausgabe 2, nun im letzten Stadium der Produktion.

Die Ausgabe #2, des N#MMER-Magazins mit dem Titel „Jetzt reden wir“ kann bereits vorbestellt werden. Oder ihr schließt gleich ein Abo ab, auch die anderen Artikel lohnen sich.

[[1]]Und das auch nur, wenn man nicht mit einrechnet, dass ich generell zu dem Thema bereits über ein Jahr recherchiere.[[1]]
[[2]]Ich habe selbst schon fast nicht mehr dran geglaubt …[[2]]

1 Comment N#MMER Nr. 2 – Jetzt reden wir

  1. Pingback: Markierungen 04/03/2015 - Snippets

Kommentar verfassen